Diese Website verwendet Cookies, um sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Karlsruher Institut - Prof. Dr. Elke Berninger-Schäfer - An-Institut der HdWM

Agiles Management online

in Kooperation mit der Hochschule der Wirtschaft für Management (HdWM), Mannheim wird der Lehrgang als Kontaktstudium mit
10 ECTS-Punkten anerkannt.

Des Weiteren hat der Lehrgang Überschneidungen mit der Ausbildung zum „Online-Coach“ und zum „Agilen Coach“ des Karlsruher Instituts.

Lehrgangsübersicht

Der Lehrgang „CAI® Online-Coach“ setzt sich aus 7 Online-Seminaren und zusätzlichen Erfordernissen zusammen. Hierzu gehören die Online-Teilnahme an CAI® Coaching Conferences und Peercoachings, die Inanspruchnahme von Online-Lehrcoaching für die persönliche Weiterentwicklung und zur Supervision von einem eigenständig durchgeführten Coachingprozess als Teil der Prüfungsleistungen. Alle online stattfindenden Einheiten, werden auf der  Online-Plattform „CAI® World“ durchgeführt. Die Teilnehmenden benötigen eine entsprechende Lizenz der CAI® World sowie des CAI®  Concepts.

Sieben Online Seminare

Bei jedem Online-Seminar muss die CAI® Lizenz separat dazu gebucht werden!

 

Ein Online Wahlseminar 

 

 

 

Zusätzliche Anforderungen 

 

 

 

 

 

Lehrgangsbeschreibung

Führungs- und Fachkräfte stehen vor vielfältigen Herausforderungen. Hierzu zählen veränderte Werte im Arbeitsleben, Digitalisierung, Agilität, Leistungs- und Ressourcenoptimierung, Sinngebung und Partizipation, sowie die Gestaltung von Veränderungsprozessen. Mitarbeitende müssen motivierend, kooperativ, empathisch und kompetent geführt werden, teilweise auch über große Distanzen. Sie sollen ermächtigt werden, ihr Potential zu entfalten und Probleme kostruktiv und selbstständig zu lösen. Projekte werden in schnellen Rückkoppellungsschleifen gesteuert. In einer digitalisierten Arbeitswelt mit immer schneller werdenden Veränderungszyklen müssen diese Kompetenzen auch online einsetzbar sein. Zudem müssen Führungs- und Fachkräfte die verfügbaren Medien und Technologien beurteilen, auswählen und sinnvoll einsetzen können.Digitalisierungskompetenzen werden zunehmend zu einer Basisqualifikation in akademischen Programmen und stellen eine disziplinübergreifende Schlüsselqualifikation dar. Der Lehrgang „Agiles Management online“ basiert auf Erkenntnissen der Medien- und Arbeitspsychologie, der Wirtschaftswissenschaften und Informatik.

Ziele des Lehrgangs

Die Teilnehmenden

  • reflektieren ihr professionelles Rollenverhalten und setzen sich mit den Anforderungen der Digitalisierung in ihrem jeweiligen beruflichen Umfeld auseinander
  • üben das Management von Online-Communities
  • lernen digitale Prozessabläufe zur Gestaltung einer zielführenden Zusammenarbeit in Gruppen und Teams kennen und anwenden
  • erwerben Fähigkeiten zum Führen in räumlich verteilten Gruppen und Teams
  • lernen spezifische Kommunikationsformen im virtuellen Raum kennen und anwenden
  • lernen agile Prozesse und Online-Tools kennen und anwenden


Dauer des Lehrgangs

Die Lehrgangsseminare werden mehrmals im Jahr als reine Online-Variante durchgeführt und können zusätzlich als Inhouse-Lehrgang (reine Online, Präsenz- oder Blended-Learning-Variante) durchgeführt werden. Der Lehrgang "Agiles Management online" kann innerhalb eines halben Jahres erfolgen und sollte ein Jahr nicht überschreiten.

Zulassungsvoraussetzung

Für die Zulassung zum Lehrgang „Agiles Management-online“ werden ein Hochschulstudium oder eine gleichwertige Qualifikation vorausgesetzt. Über die Zulassung entscheidet die Lehrgangsleitung. Falls nicht alle Voraussetzungen vorliegen, können diese in spezifischen Schulungen nachgeholt werden.

 

Modularer Aufbau

Die hohe Modularität des Lehrgangs ermöglicht eine hohe Selbststeuerung. Alle Online-Seminare sind in sich abgeschlossen und können einzeln gebucht werden. Auch bei der Buchung des gesamten Lehrgangs können die Teilnehmenden die Reihenfolge und die zeitliche Abfolge[1] der Online-Seminare selbst bestimmen, so dass berufliche wie private Rahmenbedingungen berücksichtigt werden können. Zwischen den Online-Seminaren vertiefen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre erworbenen Kenntnisse im Selbststudium sowie in kollegialen Praxisübungen.

 

Lehrgangsdidaktik

Die Fortbildungsziele werden erreicht durch einen Wechsel von Selbstlernphasen, von Online-Seminaren, Online-Peergruppenübungen und der supervidierten, eigenständigen Gestaltung von agilen Prozessen. Die Teilnehmenden dokumentieren und reflektieren mit Hilfe des Lerntagebuches und des Kompetenzcoachings mit einem Lehrcoach ihre eigene Kompetenzerweiterung. Sie setzen sich in Theorie (Seminareinheiten, Literatur) und Praxis (Lehrcoaching, kollegiale Coachingeinheiten, eigene agile Managementprozesse) mit allgemeinen und spezifischen Themen des agilen Managements auseinander. Im Rahmen des Curriculums werden unterschiedliche multimediale Elemente inklusive einer Online-Plattform eingesetzt, so dass ein räumlich und teilweise auch zeitlich unabhängiges Lernen möglich ist. Social collaboration ist somit nicht nur ein Lehrthema, sondern ein Teil der Umsetzung des didaktischen Konzeptes, genauso wie der Projekt- und Praxisbezug der Themen.


Die Fortbildungsziele werden erreicht durch

  • Selbststudium
  • Online stattfindenden Seminaren
  • Online stattfindenden Peercoachings und kollegialen Coachingeinheiten
  • Praxisübungen
  • Individuelles Kompetenzcoaching im Online-Lehrcoaching
  • eigenständige Online-Durchführung von Managementprojekten

Der Seminarstil ist geprägt durch einen Wechsel von

  • Online-Kurzvorträgen
  • Online Übungen
  • Online Reflexionen
  • Online Feedback
  • Online-Coaching
  • Online Diskussionen
  • Online-Projekten

 

Dozentemteam

Das Team aus DozentInnen und Lehrcoachs verfügt über langjährige didaktische und praktische Erfahrungen im Bereich Führung und Managment sowie im IT-Umfeld. Es handelt sich dabei um zertifizierte Online-DozentInnen und Online-Coachs bzw. langjährig erfahrene InformatikerInnen. Das DozentInnenteam orientiert sich an definierten Qualitätsstandards und Ethikrichtilinien und unterzieht sich der Qualitätssicherung.


[1] Ausgenommen davon ist das Online-Seminar „Technische Grundlagen und Kompetenzentwicklung“. Dies muss zwingend als erstes belegt werden, da auf diesem Online-Seminar alle weiteren Online-Seminare aufbauen.