Diese Website verwendet Cookies, um sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Peercoaching 

 

Zwischen den Seminaren führt eine Kleingruppe (mit drei Teilnehmenden) insgesamt drei Meetings à 120 Minuten (inclusive Auswertung) mit einem Lehrcoach sowie weitere drei Meetings à 120 Minuten ohne Lehrcoach durch.

Drei Lehrgangsteilnehmende und ein Lehrcoach arbeiten gleichzeitig mit dem multimedialen CAI® Coaching-System und verfolgen gemeinsam den Coachingprozess. Eine Person hat die Rolle des Coachees und bringt ein eigenes Coachinganliegen ein. Eine andere Person übernimmt die Rolle des Coachs. Die dritte Person und der Lehrcoach sind Beobachtende des Prozesses.

 

Die Auswertung des Coachings geschieht in folgenden Schritten:

Selbstreflexion von Coachee und Coach

Feedback durch die beobachtende Person

Feedback durch Lehrcoach

Ggf. Ausprobieren von Verbesserungsschritten


Die Teilnehmenden führen an eigenen Anliegen Online-Coaching durch. Sie werten die dabei gemachte Selbsterfahrung in der Rolle von Coachee und Coach aus. Sie lernen stellvertretend in der Beobachtendenrolle. Sie erfahren Optimierungsmöglichkeiten des eigenen Vorgehens.

 

Ziele

 

Vertiefte Übung des Zeit-, Methoden- und Prozessablaufes systemisch-lösungsorientierten Coachings in der Coach Rolle

Reflexion des eigenen und beobachteten Coaching-Verhaltens

Gegenseitiges Coaching bei aktuellen Anliegen

Erkennen von Optimierungsmöglichkeiten des eigenen Vorgehens

Transfer von Coaching in die persönliche Berufswelt

 

Abwicklung

 

Das Peercoaching wird in einer Kleingruppe mit drei Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu je 120 Minuten (inclusive Auswertung) durchgeführt. Die Gruppenbildung erfolgt autark über das Forum des Karlsruher Instituts. Die eigenständig im Peercoaching durchgeführten Coaching-Fälle werden in der CAI® World dokumentiert. 

 

Buchung

 

Bitte teilen Sie im Kommentarfeld mit, mit welchen TeilnehmerInnen Sie das Peercoaching absolvieren möchten. 

Bild Heidi Kupke

 Heidi Kupke

Diplom-Volkswirtin, Betriebliche Gesundheitsmanagerin, Informatikerin

Ihre Rollen in den Weiterbildungen: stellvetr. Lehrgangsleitung, Prüferin, Dozentin und Lehrcoach

Berufliche Schwerpunkte

  • Online-Coaching
  • Online-Collaboration
  • Digital Leadership
  • Digitale Transformation / Internet of Things
  • Agiles Management, Scrum
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Entwicklung von Gesundheitskompetenzen für Führungskräfte
  • Betriebswirtschaftliche Themen
  • Kompetenzentwicklung
  • Begleitung von Veränderungsprozessen
  • Begleitung des Top-Managements / Geschäftsführung / Vorstand

Kompetenz

  • Studienabschlüsse an den Universitäten Hagen (Volkswirtschaft) und Bielefeld (Betriebliches Gesundheitsmanagment)
  • Informatik-Ausbildung (DLR, Göttingen)
  • Ausbilderin und Prüferin (IHK)
  • GRID Führungsmodell
  • Wining Complex Sales™ 

Berufserfahrung

  • Gründerin und Geschäftsführende Gesellschafterin CAI GmbH
  • Langjährige Erfahrung als Vorstand und Geschäftsführerin - u.a. in DAX-30 Tochterunternehmen
  • Mehrjährige Erfahrung als Interim-Managerin, CFO
  • Mehrjährige Beratungserfahrungen auf europäischer Ebene
  • Über 20 Jahre Führungserfahrung
  • Über 10 Jahre Erfahrungen im Bereich Internet of Things
  • Über 10 Jahre Software-Entwicklerin
  • Dozentin und Lehrcoach

Mein Arbeitsverständnis

  • erkennen – verstehen – agieren
    mit dem richtingen Fingerspitzengefühl.

  • Unternehmen und Menschen eine individuelle Unterstützung in besonderen Situationen zu geben und als kreative, weitblickende Sparringspartnerin zu agieren

Derzeit sind keine Inhalte vorhanden.