Gesundheitskompetenzen für Führungskräfte

Lehrgangsübersicht

Der praxisorientierte Lehrgang bereitet Führungskräfte auf die Anforderung vor, eine gesundheitsförderliche Unternehmenskultur zu implementieren, zu unterstützen und aktiv mitzugestalten. Mit eigenen Gesundheitskompetenzen entwickeln und verbessern Führungskräfte eine gesundheitsförderliche Organisationskultur, die auf ihrer Fürsorgepflicht für ihre Mitarbeitenden und auf den strategischen Herausforderungen ihrer Organisation gründen. Ein Angebot für ein nachhaltiges Gesundheitscoaching in der Organisation bzw. ein Employee Assistance Program tragen dazu bei, die Motivation und die Leistungsfähigkeit der Führungskräfte selbst und ihrer Mitarbeitenden zu erhalten und zu stärken.

 

Der Lehrgang vermittelt das dazu notwendige Gesundheitswissen und die Kompetenz zur methodischen Steuerung von gesundheitsförderlichen Strukturen und Prozessen in Organisationen aus dem Blickwinkel der Führungsrolle. Dabei werden Themen der persönlichen und der organisationalen Gesundheitsförderung beachtet. Die Teilnehmenden des Lehrgangs entwickeln Fähigkeiten zur lösungsorientierten Gesprächsführung, setzen sich mit einem gesunden Lebens- und Arbeitsstil auseinander und kennen Methoden der strukturellen Gesundheitsförderung im eigenen Verantwortungsbereich. Sie erweitern ihre Handlungsmöglichkeiten auch bezogen auf den Umgang mit auffälligen Mitarbeitenden.

 

Die Seminarmodule bestehen aus fünf jeweils zweitägigen Seminaren, die in Präsenz oder online durchgeführt werden. 

 

Anerkennung des Lehrgangs

Der Lehrgang „Gesundheitskompetenzen für Führungskräfte“ stellt einen Ausschnitt der Weiterbildung zum „Health Coach“ dar und kann auf diesen angerechnet werden.

Bei dem Lehrgang "Health-Coach" handelt es sich um eine vom DBVC anerkannte und vom IOBC zertifizierte Weiterbildungen.

Bei Vorliegen entsprechender Nachweise, kann die Lehrgangsleitung vorhandene Qualifikationen anerkennen. Die diesen Inhalten entsprechenden Lehrgangsmodule entfallen dann.

Ziele des Lehrgangs

Die professionelle Weiterbildung im Lehrgang „Gesundheitskompetenzen für Führungskräfte“ hat das Ziel, folgendes Führungsprofil zu entwickeln:

Die Führungskraft

  • verfügt über wissenschaftlich fundierte Kenntnisse im Bereich der persönlichen und organisationalen Gesundheitsförderung und über den Zusammenhang von Gesundheit und Führungsverhalten
  • kennt Techniken zur Steigerung der persönlichen Gesundheit
  • entwickelt ein Bewusstsein für die strategische Bedeutung von Gesundheitsförderung in Organisationen und im eigenen Führungsalltag
  • kennt die Möglichkeiten und Grenzen betrieblich/behördlichen Gesundheitsmanagements
  • kann Prozesse des organisationalen Gesundheitsmanagements einschätzen, initiieren und begleiten
  • kennt Methoden der strukturellen Gesundheitsförderung im eigenen Verantwortungsbereich
  • entwickelt Fähigkeiten zur lösungsorientierten Gesprächsführung mit Mitarbeitenden
  • erhöht ihre Handlungsmöglichkeiten im Umgang mit auffälligen Mitarbeitenden
  • kennt Warnsignale für stressbedingte Reaktionen im Arbeitsumfeld und verfügt über Möglichkeiten, diesen entgegenzuwirken

Modularer Aufbau des Lehrgangs

Der modulare Aufbau des Lehrgangs ermöglicht den Teilnehmenden ein Höchstmaß an Flexibilität und Selbststeuerung. Die Seminarmodule sind in sich abgeschlossen. Die Seminarmodule können einzeln gebucht werden. Die Reihenfolge ist nicht festgelegt. Einsteigern im Coaching wird jedoch dringend empfohlen, mit dem Seminar „Coaching-Konzept“ zu beginnen.

Für den Erhalt des Zertifikats werden außer der Teilnahme an den fünf Seminarmodulen auch die Teilnahme an Coaching-Konferenzen kollegial (mind. 20 Stunden) und am Abschlusskolloquium vorausgesetzt.

 

Übersicht Lehrgangsmodule

Seminarmodule:

  1. Coaching-Konzept
  2. Coaching-Konferenzen kollegial
  3. Gesundheit als Führungsaufgabe, Stressbewältigung
  4. Betriebliches Gesundheitsmanagement
  5. Psychische Störungen erkennen

Für den Erhalt eines Zertifikats bestehen folgende Voraussetzungen:

  • Die Teilnahme an den fünf Seminarmodulen
  • Die Teilnahme an 20 Stunden Coaching-Konferenzen kollegial
  • Die Teilnahme am Abschlusskolloquium
  • Teilnahme am Seminar Technische Einweisung und Kompetenzentwicklung (3 Std.; nur für Lehrgangsformat Online)

Dauer des Lehrgangs

Die Seminarmodule bestehen aus fünf jeweils zweitägigen Seminaren, die in Präsenz oder online durchgeführt werden. Hinzu kommen die individuellen Vor- und Nachbereitungen der Seminarinhalte sowie die selbstgesteuerte Teilnahme an 20 Stunden Coaching-Konferenzen. Die Mindestdauer für den gesamten Lehrgang beträgt 12 Monate und die Höchstdauer maximal 24 Monate.

                                                

Lehrgangsdidaktik

Der Seminarstil ist geprägt durch einen Wechsel von Kurzvorträgen, Live-Demonstrationen, Klein- und Großgruppenübungen.

Das Team aus Referentinnen und Referenten verfügt über didaktische und praktische Erfahrungen in Gesundheitscoaching und Gesundheitsmanagement, sowie über Feldkompetenz in den Bereichen Gesundheitswissenschaft und Prävention.

Der Lehrgang orientiert sich an definierten Qualitätsstandards und führt Auswahl- und Qualitätssicherungsprozesse der beteiligten Personen durch.  Die Lehrgangsevaluation erfolgt mit eigens hierfür entwickelten Instrumenten und in Form von wissenschaftlichen Arbeiten in Kooperation mit Universitäten und Hochschulen.

 

Anzahl der Teilnehmenden

Die Teilnehmerzahl ist in den Seminaren auf maximal 12-15 Personen begrenzt.

Zulassungsvoraussetzungen

Der praxisorientierte Lehrgang richtet sich an Fach- und Führungskräfte mit Hochschul- oder gleichwertigem Abschluss.

Lehrgang buchen

Gesundheitskompetenzen für Führungskräfte

Preis:
SZ/ÖD: 3.250,00 €
UK: 3.750,00 €


Wir beraten Sie gerne!

 0721/161-1848

 info@karlsruher-institut.de 

 Kostenloser Beratungstermin