Diese Website verwendet Cookies, um sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Peercoaching 

 

Zwischen den Seminaren führt eine Kleingruppe (mit drei Teilnehmenden) insgesamt drei Meetings à 120 Minuten (inclusive Auswertung) mit einem Lehrcoach sowie weitere drei Meetings à 120 Minuten ohne Lehrcoach durch.

Drei Lehrgangsteilnehmende und ein Lehrcoach arbeiten gleichzeitig mit dem multimedialen CAI® Coaching-System und verfolgen gemeinsam den Coachingprozess. Eine Person hat die Rolle des Coachees und bringt ein eigenes Coachinganliegen ein. Eine andere Person übernimmt die Rolle des Coachs. Die dritte Person und der Lehrcoach sind Beobachtende des Prozesses.

 

Die Auswertung des Coachings geschieht in folgenden Schritten:

Selbstreflexion von Coachee und Coach

Feedback durch die beobachtende Person

Feedback durch Lehrcoach

Ggf. Ausprobieren von Verbesserungsschritten


Die Teilnehmenden führen an eigenen Anliegen Online-Coaching durch. Sie werten die dabei gemachte Selbsterfahrung in der Rolle von Coachee und Coach aus. Sie lernen stellvertretend in der Beobachtendenrolle. Sie erfahren Optimierungsmöglichkeiten des eigenen Vorgehens.

 

Ziele

 

Vertiefte Übung des Zeit-, Methoden- und Prozessablaufes systemisch-lösungsorientierten Coachings in der Coach Rolle

Reflexion des eigenen und beobachteten Coaching-Verhaltens

Gegenseitiges Coaching bei aktuellen Anliegen

Erkennen von Optimierungsmöglichkeiten des eigenen Vorgehens

Transfer von Coaching in die persönliche Berufswelt

 

Abwicklung

 

Das Peercoaching wird in einer Kleingruppe mit drei Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu je 120 Minuten (inclusive Auswertung) durchgeführt. Die Gruppenbildung erfolgt autark über das Forum des Karlsruher Instituts. Die eigenständig im Peercoaching durchgeführten Coaching-Fälle werden in der CAI® World dokumentiert. 

 

Buchung

 

Bitte teilen Sie im Kommentarfeld mit, mit welchen TeilnehmerInnen Sie das Peercoaching absolvieren möchten. 

 

Gesundheitscoach & Digital Leadership & Coaching


Durch den Besuch des Lehrgangs zum „Digital Leadership & Coaching“ erhöhen professionelle Gesundheitscoachs ihre Format- und Führungskompetenz und weisen ihre Zukunftsfähigkeit als Coachs nach. Die Digitalisierung der Lebens- und Arbeitswelten und die Digitalisierungsstrategien in Organisationen führen dazu, dass von Gesundheitscoachs und Führungskräften erwartet wird, kompetent mit Online-Medien und Online-Tools im Coaching umzugehen.

Wenn die Qualifikation zum „Gesundheitscoach“ und „Digital Leadership & Coaching“ parallel stattfindet, reduziert sich insgesamt der Aufwand an Kollegialen Coaching Konferenzen, Lehrcoaching und Coaching-fällen. Die detaillierte Beschreibung sind den jeweiligen Curricula zu entnehmen.
 

Präsenzseminare Online-Seminare Zusätzliche Anforderungen
Coaching-Konzept Technische Einweisung und Kompetenzentwicklung 28 Stunden Kollegiale Coaching Konferenz® dabei Teilnahme an mind. zwei kollegialen Coaching Conferences (online)
Kollegiale Coaching Konferenz® Coaching im Führungsalltag 12 Stunden Peercoaching in Gruppen a 3 Teilnehmende, davon 6 Stunden mit Lehrcoach und 6 ohne Lehrcoach
Gesprächsführung im Coaching CAI® Coaching Conference mit Führungskollegen 10 Stunden Lehrcoaching
davon 4 Stunden online
Gesundheit als Führungsaufgabe, Stressbewältigung Online Begegnung  2 selbständig durch-geführte Coaching-fälle (Supervision im Lehrcoaching) davon einer online
Interventionsmethoden im Gesundheitscoaching Medien, Qualität und Qualitätssicherung Zwischenprüfung
Betriebliches Gesundheitsmanagement Führen in verteilten Teams Abschlussarbeit
Gesundheitscoaching in Organisationen Online-Formate und Tools für Führung und Coaching Abschlussprüfung
Psychische Störungen erkennen   Online-Abschlussprüfung